Wachse

Wachse sind Stoffe, die heute durch ihre mechanisch-physikalischen Eigenschaften definiert werden. Ihre chemische Zusammensetzung und Herkunft sind hingegen sehr unterschiedlich. Ein Stoff wird als Wachs bezeichnet, wenn er bei 20 °C knetbar, fest bis brüchig hart ist, eine grobe bis feinkristalline Struktur aufweist, farblich durchscheinend bis opak, aber nicht glasartig ist, über 40 °C ohne Zersetzung schmilzt, wenig oberhalb des Schmelzpunktes leicht flüssig (wenig viskos) ist, eine stark temperaturabhängige Konsistenz und Löslichkeit aufweist sowie unter leichtem Druck polierbar ist.

Kurzübersicht der lieferbaren Wachse.

Grafik Datenblatt Kurzübersicht

Wachse

Carnaubawachs

Carnaubawachs ist ein Wachs, das aus den Blättern der in Brasilien wachsenden Carnaubapalme gewonnen wird. Es wird vor allem in der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie, in Medikamenten und als Bestandteil hochwertiger Autowachse und Polituren verwendet.

Carnaubawachs LT 314 ist ein hartes, hochschmelzendes Wachs von feinkristalliner, makroskopischer Struktur. Im geschmolzenen Zustand hat es einen charakteristisch heuähnlichen Geruch. LT 314 ist mit fast allen natürlichen und synthetischen Wachsen sowie einer Vielzahl von Harzen verträglich und im Schmelzfluss mischbar.

Grafik Lieferform Lieferform

  • Schuppengranulat