Ruße

Der wichtigste aktive Füllstoff der Gummiindustrie ist Ruß, der zur Reißfestigkeit und zur Abriebbeständigkeit des Vulkanisats beiträgt. Ein wesentliches Kriterium ist die spezifische Oberfläche des Füllstoffes. Mit Zunahme der spezifischen Oberfläche sinkt der Abrieb und die Reißfestigkeit steigt. International üblich ist die Klassifizierung von Standardrußen nach der US-amerikanischen ASTM-Norm, im Bereich der GUS-Staaten ist auch die abweichende GOST-Norm gebräuchlich.

Kurzübersicht der lieferbaren Ruße.

Grafik Datenblatt Kurzübersicht

Ruße

Rußdispersionen

Rußdispersionen enthalten neben Ruß Wasser und Tenside. Sie werden herstellt, indem man den Ruß und die anderen Bestandteile mittels z. B. Perlmühlen und Ultraschallmühlen in Wasser dispergiert. Wässrige Rußdispersionen werden hauptsächlich zur Herstellung von Farben, Druckfarben oder auch direkt als Tinten in Tintenstrahldruckern (Ink-Jet) eingesetzt.

In der kautschukverarbeitenden Industrie besteht ein direkter Zusammenhang zwischen dem Dispersionskoeffizienten und den mechanischen Eigenschaften von Vulkanisaten mit unterschiedlichen Rußtypen gleichen Rußvolumenanteils. Der effektive Rußvolumenanteil wird über den Dispersionskoeffizienten sowie einem Ansatz zur Berechnung des Volumenanteils der im Lichtmikroskop nicht sichtbaren Agglomerate bestimmt.

Grafik Lieferform Lieferform

  • Flüssigkeiten

Auf Anfrage!