Zinkoxide

Zinkoxide werden in der Gummiindustrie als Aktivator im Vulkanisationsprozess ein wichtiger Bestandteil. In der Keramikindustrie verbessern sie die Elastizität der Glasuren. Hochreine Zinkoxidsorten werden für spezielle Anwendungen innerhalb der Elektronikindustrie wie bei der Herstellung von Ferriten und Varistoren gebraucht. Außerdem finden sie Verwendung in einer Vielzahl von pharmazeutischen und kosmetischen Produkten und sind chemische Grundstoffe für die Herstellung von Zink-Verbindungen.

Kurzübersicht der lieferbaren Zinkoxide.

Grafik Datenblatt Kurzübersicht

Zinkoxide

Zinkoxid 80%ig

Avozinc 80 GE ist ein 80%iges Zinkoxid, als Trägermaterial dient ein EPDM/SBR-Verschnitt.

Durch die Granulatform wird die unerwünschte Aufnahme von Feuchtigkeit aus der Luft verhindert. Spritzmischungen geben aufgrund der homogenen Zinkoxidverteilung glattere Spritzlinge als entsprechende Mischungen mit nicht granuliertem Zinkoxid.

Grafik Lieferform Lieferform

  • Granulat

Grafik Datenblatt Datenblatt

Avozinc 80 GE

Avozinc 80 GE FDA

Zinkoxid darf im Rahmen der Mengenbeschränkung nach der FDA-Empfehlung 21 CFR 177.2600 für Artikel, die mit Lebensmittel in Kontakt kommen, eingesetzt werden. Alle weiteren Komponenten entsprechen ebenfalls dieser FDA-Richtlinie.

Grafik Lieferform Lieferform

  • Granulat

Grafik Datenblatt Datenblatt

Avozinc 80 GE FDA

Avozinc 80 S ist ein 80%iges Zinkoxid, als Trägermaterial dient ein Palmölderivat.

Durch die Granulatform wird die unerwünschte Aufnahme von Feuchtigkeit aus der Luft verhindert. Spritzmischungen geben aufgrund der homogenen Zinkoxidverteilung glattere Spritzlinge als entsprechende Mischungen mit nicht granuliertem Zinkoxid.

Grafik Lieferform Lieferform

  • Granulat

Grafik Datenblatt Datenblatt

Avozinc 80 S