Schwefelpräparationen

Schwefelpräparationen auf Basis von löslichem oder unlöslichem Schwefel ermöglichen im Vergleich zu herkömmlichem Schwefelpulver eine reibungslose und problemlose Dispersion. Die Schwefelpartikel sind mit Dispergatoren benetzt, dadurch wird die Bildung von Agglomeraten beim Einmischen verhindert und ein gleichmäßiges und schnelles Verteilen gewährleistet.

Kurzübersicht der lieferbaren Schwefelpräparationen.

Grafik Datenblatt Kurzübersicht

Schwefelpräparationen

Unlösliche/lösliche Schwefelpräparationen

In Mischungen mit hohem Schwefelgehalt entstehen beim Abkühlen übersättigte Lösungen, aus denen der überschüssige Schwefel auskristallisiert. Hierdurch wird die Klebrigkeit der Oberfläche stak verringert und das Verbinden erschwert. Um diesem entgegen zu wirken, wird unlöslicher Schwefel eingesetzt, der sich bei Temperaturen von über 100 °C wieder in die lösliche Modifikation umsetzt.

Avosulf IS 60/75 GE ist eine 75%ige, vorwiegend unlösliche, polymergebundene Schwefeldispersion, basierend auf 60 % unlöslichem und 40 % löslichem Schwefel.

Grafik Lieferform Lieferform

  • Granulat

Avosulf 1350 ist eine Präparation auf Basis löslichem und unlöslichem Schwefel, mit einem Gesamtschwefelanteil von 77 %.

Grafik Lieferform Lieferform

  • Pulver

Grafik Datenblatt Datenblatt

Avosulf 1350