Kautschuke

Kautschuk ist ein Sammelbegriff für elastische Polymere, aus denen Gummi hergestellt wird. Kautschuk kann vulkanisiert, unvulkanisiert oder vorvulkanisiert sein. Naturkautschuk ist eine von Pflanzen erzeugte Kautschukart. Naturkautschuk, aus Latex, dem Milchsaft des Kautschukbaums Hevea brasiliensis, ist davon die ökonomisch wichtigste. Synthetische Kautschuke, die heute etwa 60 % des weltweiten Bedarfs abdecken, gibt es in vielen Varianten.

Kurzübersicht der lieferbaren Kautschuke.

Grafik Datenblatt Kurzübersicht

Kautschuke

BR

Butadien-Kautschuk (BR) ist neben SBR der meistverwendete Synthesekautschuk. BR besitzt eine hervorragende Elastizität und ist im Temperaturbereich von -45 °C bis +90 °C einsetzbar. Auch ohne Füllstoffe besitzt BR eine gute Festigkeit (ähnlich wie Naturkautschuk) und eine ausgezeichnete Abriebfestigkeit. Mit Füllstoffen vulkanisiert, besitzt BR auch eine hohe Rissbeständigkeit. Zur Verbesserung der Eigenschaften und der Verarbeitbarkeit wird BR überwiegend als Blend mit Naturkautschuk oder Styrol-Butadien-Kautschuk (SBR) verwendet. Hauptsächlich wird BR für die Produktion von Reifen eingesetzt, daneben findet BR Verwendung in technischen Gummiartikeln (Förder-/Transportbänder, Schläuche etc.), Golfbällen und Schuhsohlen. BR-Kautschuk besitzt eine mittlere Beständigkeit gegen Seewasser, Säuren und Basen.

Synteca 44 Ist ein Polybutadien-Kautschuk mit cis-Strukturen, gewonnen via Lösungspolymerisation, basierend auf einem Neodym-Katalysator. Synteca 44 enthält kein Weichmacheröl und ist stabilisiert mit einem nicht verfärbenden Alterungsschutzmittel.

Grafik Lieferform Lieferform

  • 33 kg Ballen

Grafik Datenblatt Datenblatt

Synteca 44

Synteca 63 Ist ein Polybutadien-Kautschuk mit cis-Strukturen, gewonnen via Lösungspolymerisation, basierend auf einem Neodym-Katalysator. Synteca 63 enthält kein Weichmacheröl und ist stabilisiert mit einem nicht verfärbenden Alterungsschutzmittel.

Grafik Lieferform Lieferform

  • 33 kg Ballen

Grafik Datenblatt Datenblatt

Synteca 63