Alterungsschutzmittel

Alterungsschutzmittel sind chemische Substanzen, die anderen Stoffen oder Stoffgemischen zugesetzt werden, um letztere vor unerwünschten Alterungsvorgängen zu schützen oder die Alterung zu verzögern.

Kurzübersicht der lieferbaren Alterungsschutzmittel.

Grafik Datenblatt Kurzübersicht

Alterungsschutzmittel

Phosphitische Antioxidanten

Phosphitische Antioxidanten sind Hydroperoxid Zersetzer Sie werden als sekundäre AO bezeichnet. Ihre Aufgabe ist es, dort wo Peroxide oder Hydroperoxide entstanden sind, einzugreifen und diese ohne weiteren Schaden zu deaktivieren. Polymere werden im Verlauf der verschiedenen Verarbeitungsschritte geschmolzen und hohen Temperaturen sowie Scherkräften ausgesetzt. Dies führt zu einem thermo-oxidativen Abbau. Dieser Abbau wird zusätzlich gefördert, wenn die Endprodukte längere Zeit bei höheren Temperaturen eingesetzt werden. Verarbeitungs- und Langzeit-Thermostabilisatoren verlangsamen den Abbauprozess und tragen dazu bei, dass die Endprodukte ihr hohes Leistungsniveau behalten. Phosphite als Verarbeitungsstabilisatoren sorgen während der Verarbeitung für die thermische Stabilisierung des geschmolzenen Polymers und dadurch für eine gute Viskositätskontrolle (Schmelzflussindex MFI). Gleichzeitig schützen sie vor Verfärben. Verarbeitungsstabilisatoren und Langzeit-Thermostabilisatoren werden häufig zusammen in synergistischen Mischungen eingesetzt.

68 ist ein phosphitisches, nicht verfärbendes Alterungsschutzmittel auf Basis Tris-(2,4-di-tert-butyl-phenyl)-phosphat, das vor thermisch/oxidativem Abbau schützt. 68 ist für den Einsatz in ABS, PC/ABS, Acryl, Polyamid, PE, PC, Polyacetal, Polyester, PP, PS, und TPU geeignet.

Grafik Lieferform Lieferform

  • Pulver

Grafik Datenblatt Datenblatt

68